Microdermabrasion

Microdermabrasion – der Frischzellen-Kick bei DERMAZENT in München

Für ein feinporiges, ebenmäßiges Hautbild wenden unsere DERMAZENT Fachärzte auch die Methode der Microdermabrasion an.

Bei diesem intensiven Peeling der Haut entfernen sie durch einen mechanischen Abrieb mittels Microkristallen oder Diamantenschleifsteinen die oberste, tote Hornschicht der Haut. Die tieferen Hautschichten erhalten bei der Microdermabrasion einen Impuls und bilden verstärkt frische Zellen. So regeneriert sich die Haut zusätzlich von innen heraus.

Fältchen und Linien können so ebenso verschwinden, wie Unreinheiten, Narben, Dehnungsstreifen, Alters- und Pigmentflecken. Zudem können hochwertige Pflegestoffe wieder wesentlich tiefer in die Haut eindringen.

Eine Variante ist die Kristallmicrodermabrasion  bei der feine Kristalle aus Aluminiumhydroxid über eine Düse in einem kontinuierlichen Strahl auf die Haut geblasen werden, bevor die Haut mit Ultraschall behandelt wird. Unterschiedliche Wirkstoffe (Enzyme, Phytohormone, Vitamine, hautberuhigende Substanzen) werden anschließend in Ihre Haut eingeschleust.

„Die Intensität beider Methoden wird immer sehr individuell, entsprechend Ihrem Hauttyp und dem Behandlungsziel abgestimmt.“

Dr. med. Ch. Liebich

BEHANDLUNG

Unsere DERMAZENT Fachärzte arbeiten mit unterschiedlich feinen, hygienischen Diamant-Behandlungsköpfen. So kann – verglichen zu einem klassischen Peeling – eine sehr gezielte und absolut kontrollierte Abtragung der Hornschicht, der Pigmente oder Narben etc. erfolgen.

Diese Behandlung dauert ca. 15 – 20 Minuten, bevor anschließend hochwertige Wirkstoffe in Form spezieller Masken die Haut verwöhnen.

Nach einer Microdermabrasion sollten Sie Ihre Haut 2 – 3 Tage schonen und mit hochwertigen Wirkstoffen pflegen, bis sich der natürliche Schutzfilm der Haut regeneriert hat.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen ist in der Regel eine Kur mit mindestens fünf Behandlungen im Abstand von ca. je einer Woche erforderlich.